ESD-Verpackungen und Kennzeichnung

29.05.2012 09:25
Kennzeichnung Kleinlastträger


Hallo,

auf Kleinlastträger tauchen das normale Symbol für ein ESD-Schutzelement und darunter ist ein 4-10.
Das Symbol taucht auch in der VDA Empfehlung 4504 auf, ohne dass die Bedeutung der Zahlen 4-10 erläutert wird.

Was bedeutet die 4-10 und wo kommt diese Markierung her?

Mit freundilchen Grüßen
jgerhardy

 

 

 


29.05.2012 13:02
Re: Kennzeichnung Kleinlastträger
Hallo jgerhardy,
die VDA 4504 ist eine Empfehlung für die Automobilindustrie und betrifft KLT-Systeme, die dort verwendet werden. Leider weicht diese VDA bei der Kennzeichnung etwas von der DIN EN 613450-5-1 (Elektroindustrie) ab.

Jetzt haben wir das Problem mit Lagerkästen in Schwarz aus der Elektrotechnik und Lagerkästen in Schwarz aus der Automobilindustrie.

> Die Schwarzen aus der Elektrotechnik sind mit „C“ wie Conductive bzw. leitfähig gekennzeichnet mit einem Oberflächenwiderstand von 1x10E2 – 1x10E5 Ohm.

> Und die Schwarzen aus der Automobil (KLT3 … - KLT6…) sind mit „4-10“ als elektrostatisch ableitend gekennzeichnet mit einem Oberflächenwiderstand von 1x10E4 – 1x10E10 Ohm. Deshalb vermute ich, die „4-10“ steht für den Oberflächenwiderstandsbereich.

Leider habe ich keine Erfahrungswerte mit den KLT „4-10“ bzgl. Einsatzdauer usw.
Die KLT „C“ sind bedingt durch die Herstellung der Leitfähigkeit unbegrenzt einsetzbar.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach



08.06.2012 11:22
Re: Kennzeichnung Kleinlastträger
Da es sich bei meiner vorherigen Antwort nur um eine Vermutung handelte, habe ich sicherheitshalber bei zwei namhaften KLT-Herstellern nachgefragt.
Unabhängig voneinander haben mir beide bestätigt, dass die Angabe“ 4-10“ eine Angabe für den Oberflächenwiderstand ist und meine Vermutung scheint zu stimmen.

Somit würden folgende Oberflächenwiderstände für ESD-KLT, ESD-Lagersichtkästen oder ESD-Boxen zutreffen:
- ESD-Bezeichnung „4-10“ steht für 1 x 10E4 Ohm bis 1 x 10E10 Ohm bzw. 10 kOhm bis 10 GOhm
- ESD-Bezeichnung „4-08“ steht für 1 x 10E4 Ohm bis 1 x 10E8 Ohm bzw. 10 kOhm bis 100 MOhm

Kontrollmessungen würde ich entweder mit zwei normgerechten Messelektroden im Abstand von 30cm oder mit zwei Dreifußelektroden im Abstand von 10 cm durchführen. Messspannung bis 100 Volt DC, Messzeit 15 sec und auf eine isolierende Unterlage achten (größer 10 Tera Ohm) usw.

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk