ESD-Verpackungen und Kennzeichnung

21.06.2010 00:00
Rosa Luftpolsterfolie


Hallo, unsere Zulieferfirma von Platinen verpackt selbige nur mit der rosa Luftpolsterfolie (keinerlei Kennzeichnung). Keine Ahnung wie alt diese bereits ist bzw. sie in der Zulieferfirma schon herum liegt, diese Folie ist nur bedampft und verliert nach ein paar Monaten schon (steht auch so in der EN61340)ihre Leitähigkeit, daher lehne ich sie auch ab. Ist diese Folie dann überhaupt geeignet zum direkten Verpacken von Platinen, bzw. einlagern.

Mfg.

 



22.06.2010 00:00
Re: Rosa Luftpolsterfolie
Hallo. Das war gut, dass sie die beschriebene rosa Verpackung ablehnen. Denn Sie stehen in der Verantwortung gegenüber Ihren Kunden und dazu zählen auch Ihre Lieferanten.
Ich empfehle die rosa Verpackung (=antistatisch/ableitfähig)) eigentlich nur für die Lagerung in ESD-Schutzzonen (EPA). Ergänzend sollte bei Langzeitlagerung die Ableitfähigkeit der Verpackung regelmäßig überprüft werden (Stempel/Siegel geprüft am …).
Für die Verwendung außerhalb von ESD-Schutzzonen sollte man die metallisierte antistatische Schutzfolie verwenden (z.B. Typ4470 www.esd-coach -> ESD Verpackung). Da diese, zusätzlich zur Ableitfähigkeit, auch vor elektrischen Feldern schützt (wie ein Faradayscher Käfig). Elektrische Felder können von Maschinen verursacht werden, deren Felder man beim innerbetrieblichen Transport (oder auch beim Versenden an den Kunden) oftmals kreuzt. Dabei kommt es zur Ladungsverschiebung auf dem Gegenstand, welche eine statische Aufladung (nach Erdung) verursachen kann. Die dann wieder bei Entladung die Bauelemente schädigt.
Dieses Entladungsmodell nennt man „Field Induced Model (FIM)“, das früher kaum berücksichtigt wurden, aber durch immer empfindlichere Bauteile an Wichtigkeit zunimmt.
Früher dachte man, dass hauptsächlich der Mensch das ESD-Problem ist. Aber heute muss man auch elektrische Felder oder Aufladungen durch Maschinen (MM) und Bauteile (CDM) beachten.
Gruss

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach



22.06.2010 00:00
Re: Rosa Luftpolsterfolie
Danke für die schnelle und genaue Antwort.
Bin jetzt seit ca. 7 jahren ESD Beauftragter und denke soweit alles im Griff zu haben, egal ob Prüfen von Arbeitsplätzen, dokumentieren der Bodenbelege, Tischplatten, ESD-Schuhe, Mäntel oder auch Personalschulung . Das ganze Thema um ESD ist für mich sehr interressant und bin daher schon am überlegen mich in dem Zweig als freier ESD Beauftragter/Berater selbstständig zu machen.

Also nochmals, danke

Mfg

 



22.06.2010 00:00
Re: Rosa Luftpolsterfolie
Gern geschehen!

Schöne Grüsse
vom ESD-Coach

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies, um Ihnen eine Vielzahl von Services anzubieten, und um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite stetig verbessern zu können. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies, gemäß unserer Cookie Policy, einverstanden. Datenschutzinformation.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Website.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk